Ich sitze in einer ruhigen Bar und blicke in die Gesichter von 5 Männern, die mich gebannt und voller Interesse ansehen. So eine richtige Männerrunde eben.

Während ich hin und wieder an meiner Apfelschorle nippe, erzähle ich ihnen davon, dass meine Freundin und ich uns getrennt haben.

Sie fragen mich, wie es mir geht, geben mir eine aufmunternde Umarmung und erzählen mir ihre verflossenen Liebesgeschichten aus ihrem Leben. Ich fühle mich geborgen, verstanden und unterstützt.

Ich gehe mit einem guten Gefühl nach Hause. Die Erzählungen haben mich darin bestätigt, das Richtige getan zu haben und lassen mich nun voller Zuversicht nach vorne blicken.

Das ist die Kraft einer Männerrunde.

Und genau darum geht es in dem Artikel. Was ist das besondere an Männerrunden, welche Kraft liegt in ihnen verborgen und worauf du besonderen Fokus in einer solchen Runde legen solltest.

Dazu habe ich dir 8 goldene Grundregeln verfasst, die eine gute Männerrunde ausmachen.

Die Kraft einer Männerfreundschaft in einer Männerrunde

Ich heiße Martin und betreibe zusammen mit Sven den Blog Männlichkeit stärken. Uns liegt der authentische Umgang zwischen Menschen und Männern sehr am Herzen. Wir wissen um die Probleme des „starken“ Geschlechtes Mann und bieten teils unorthodoxe Lösungsansätze, die Mann zu einem authentisch befreiten Leben verhelfen sollen.

Wusstest du, dass gerade einmal 10 Prozent der Männer in Deutschland eine echte Männerfreundschaft pflegen?

Eine, in der man(n) frei über alles reden kann.

Eine, die auf dem Fundament von Ehrlich- und Herzlichkeit basiert.

Eben eine Freundschaft, die einen wieder mit Mut und Kraft für das eigene Leben bestärkt; die sich gegenseitig bestärkt!

Solche tiefen Freundschaften finden häufig ihren Ursprung in Männerrunden.

Neben netten Plaudereien über den Alltag, bildet sich ein Netzwerk voller Zusammenhalt und gegenseitiger Unterstützung.

Genau das, was viele Männer heutzutage so dringend brauchen!

Der Mann von heute

Vielleicht gehörst du auch zu den Männern, die in ihrem Leben nach Erfolg und Bestätigung suchen.

  • Erfolg im Beruf
  • Erfolg in der Partnerschaft
  • Erfolg in der Familie
  • Erfolg im Alltag
  • Erfolg im Reichtum

Viele Männer sind für diesen Erfolg bereit, jegliche inneren Bedürfnisse nach hinten zu stellen und schier Unmögliches ermöglichen zu wollen.

Schnell stellt sich jedoch Frust ein, sobald die Überforderungen der heutigen Zeit  bewusst werden.

Die Partnerschaft geht zu Ende, weil man nicht einfühlsam und gleichzeitig dominant genug war.

Die Selbstständigkeit scheitert, weil nicht genug Geld in die Kasse kam.

Der Körper wird krank, trotz Sport und „gesunder“ Lebensweise.

Irgendwie ist alles anders, als man glaubte zu wissen, wie die Welt funktioniert.

Die erhoffte Bestätigung, Liebe, Zärtlichkeit und Wertschätzung bleibt aus. Ein Gefühl von Depression, Lebensresignation, Burn-Out und Machtlosigkeit stellt sich ein.

Der Mann in der Flucht!

Während die einen dem Trott weiter nachlaufen und auf Besserung (z.B. die Rente) hoffen, geben sich die Anderen der Arbeitslosigkeit, dem Alkohol und Drogen hin.

Viele flüchten sich zudem in ihr Heim zurück. Sie leben dann, wenn überhaupt, nur noch für ihre Arbeit, die Familie bzw. die Freundin.

Sie führen ein isoliertes Leben. Sie fühlen sich einsam und zurückgezogen. Sie verstehen die Welt nicht bzw. finden keinen Anschluss mehr nach draußen.

Wenn du dich in einer solchen Situation befindest und tief in dir spürst, dass dein Grundgefühl nicht mit Freude und Spaß erfüllt ist, dann wird es Zeit, dass du etwas änderst – AKTIV!

Der Ausweg Männerrunde

Ein Ausweg, den du aktiv gehen kannst, um wieder mehr Fülle und Rückhalt in deinem Leben zu erfahren, kann eine regelmäßig zusammenkommende Männerrunde sein.

Damit meine ich ein Zusammentreffen von ausschließlich Männern.

Männern, denen es wichtig ist, abseits von weltpolitischen Themen und Sportschau über die wirklich brisanten Ereignisse im Leben eines Mannes zu reden.

  • Bist du glücklich?
  • Macht dich dein Job glücklich?
  • Wie läuft es mit der Frau/den Frauen?
  • Was willst du im Leben erreichen?
  • Was ist deine Vision von Leben?
  • Wie ist die Beziehung zu deinen Eltern?
  • Wie ist die Beziehung zu deinem Vater?
  • Wie zu deinen Kindern?

Natürlich kann das Themenfeld auch mal in andere Bereiche ausschweifen, aber die Kraft einer Männergruppe liegt im Feedbackcharakter der Gleichgeschlechtlichen.

Politische Themen  oder Fußball lenken eher von den wirklich wichtigen Themen des Einzelnen ab.

Man kann einen ganzen Abend darüber diskutieren, wie der Konflikt im Nahen Osten behoben werden könnte, aber das wird nichts an dem Konflikt im heimischen Gefilde mit der Ehefrau ändern.

Solche Runden erfordern Mut

Für viele Männer sind solche Runden zu Beginn ungewohnt. Sie ängstigen sich, offen und frei aus dem eigenen Leben zu plaudern. Vor anderen Schwächen und Stärken zu teilen.

Sobald du dich jedoch traust, dich öffnest und aus deinem Leben erzählst, bekommst du wirklich authentische Ratschläge für dein Leben.

Du findest Rückhalt, Bestätigung und Nähe fernab von deiner Frau, der Familie oder dem Chef.

Natürlich begegnen dir auch kritische Stimmen oder konfrontative Konflikte. Je nach Qualität der einzelnen Männer können diese sehr heftig und direkt ausfallen. Ehrlicher wohlmöglich, als du es sonst in der Gesellschaft gewohnt bist.

Aber genau in dieser Ehrlichkeit liegt eben die Qualität einer echten Männerrunde.

Sie baut auf dem Fundament von Ehrlichkeit, Vertrauen und Brüderlichkeit auf. Kritik dient dir dazu mehr Bewusstsein über dich zu erlangen und dich im Kreise der Gleichgeschlechtlichen darüber auszutauschen. Vielleicht sogar alte Gedanken über Bord zu werfen und neuere Ansätze ins Leben zu holen.

Wenn du z.B. der Ansicht bist, für deine Freundin dein letztes bisschen Geld locker machen zu müssen, damit sie auch bei dir bleibt, würde ich dir direkt sagen: „Hör auf mit dem Blödsinn! Meinst du echt, dass das der richtige Ansatz für eine liebevolle Beziehung ist?!“

Für einige klingt das nach ziemlich heftiger Kritik. Beim genauer darüber Nachdenken fällt dir jedoch recht schnell auf, dass dahinter etwas sehr Wertvolles und Wichtiges steckt.

Von solchem Wachstum profitiert jeder Einzelne in einer Männerrunde.

Woran erkennst du eine gute Männerrunde – 8 goldene Grundregeln

1) Nur Männer erlaubt!

Eine Männerrunde besteht aus Männern. In solchen Kreisen darf Mann einfach Mann sein – Punkt!

Das hat folgenden Vorteil:

Durch das Fehlen von Frauen, gibt es auch keine Frauen zu beeindrucken. Damit fällt Revier- und Balzverhalten im großen Maße weg. Natürlich gibt es immer wieder einige Kerle, die versuchen durch Prahlerei und Angeberei aufzufallen.

Häufig verläuft sich diese Strategie jedoch schnell im Sand, weil klar wird, welche Unsicherheiten und Minderwertigkeitsprobleme hinter der Prahlerei liegen.

Es kommt nicht darauf an, wer das größte Schiff hat, sondern wie gezielt du damit dein Ziel ansteuerst.

2) Nur wichtige Themen erlaubt

Viele Männer sind großartige Meister darin, von den wichtigen Themen in ihrem Leben abzulenken. Da wird über den Abstieg vom Lieblingsverein gesprochen, die Politik, die in allem versagt oder das unfaire Wirtschaftssystem im fernen Asien.

In richtigen Runden gibt es dafür nur wenig Raum. Solche Themen bieten nur wenig Wachstumsmöglichkeiten für den einzelnen Mann.

Fokussiere dich besser auf die Themen, die dich in deinem Leben wirklich direkt beeinflussen.

  • Wie geht es dir?
  • Was in deinem Leben läuft toll und was weniger toll?
  • Wo willst du in deinem Leben hin?
  • Welche Sorgen plagen dich?
  • Wie ist die Beziehung zu deinem Vater/Mutter?
  • Wie geht´s den Kindern?

3) Männerrunden sind lösungsorientiert

Diese Regel sollte Allgemeingültigkeit in allen Lebenssituationen haben. Es hat keinen Sinn stundenlang über ein Problem zu reden, ohne eine Lösung zu formen.

Achte darauf, dass Lösungen geboten werden – also Ansätze, die den anderen Mann in seiner Entwicklung voran bringt.

Ich nutze dabei die 20/80 Regel. 20 Prozent der Zeit Problembewusstsein schaffen und 80 Prozent mögliche Lösungen formulieren.

Viele machen es genau anders herum. 80 Prozent über Probleme labern und 20 Prozent mal ne  Lösung formulieren. Dass das eher frustriert und Energie verpulvert, wird jedem klar, der es mal anders herum ausprobiert.

Also achte darauf, dass ihr über Lösungsansätze nachdenkt und redet!

4) Hermetik und Vertrauen

Ein großer Fokus liegt darin, dass jeder sich öffnet in einer solchen Runde. Dass jeder aus seinem aktuellen Leben berichtet.

In einer solchen Männerrunde wird ein Raum geöffnet, wie er sonst nur selten in der Welt vorhanden ist.

Männergruppen, die sich zusammenschließen und Abenteuer erleben, kennen diesen besonderen Zauber.

Für diesen Raum braucht es Ehrlichkeit und Vertrauen. Vertrauen, welches manchmal Zeit braucht, bis es wirklich da ist.

Je nach Größe eurer Runde lohnt es sich sicherlich, kleine Rituale einzupflegen, um das Gemeinschaftsgefühl von Ehrlichkeit und Vertrauen zu verstärken.

Jeder verspricht zum Beispiel am Anfang der Runde, dass alle Details aus dem Treffen mit Vertrauen behandelt und nicht nach außen getragen werden. Dass Hermetik nicht nur ein Wort, sondern eine gelebte Qualität dieser Begegnung ist!

Auch eine herzliche Umarmung zur Begrüßung kann viel Vertrauen und Sympathie schaffen.

Achte auch darauf, dass eure Runde nicht nur einmal stattfindet, sondern in regelmäßigen Abständen zusammenkommt. Das kann z.B. einmal im Monat sein.

So können sich Männer immer wieder begegnen und tiefgehende Freundschaften daraus schließen.

5) Regelmäßigkeit

Wie eben schon angedeutet lohnt es sich zum Beispiel einen Männerstammtisch in regelmäßigen Abständen stattfinden zu lassen. Mit jedem weiteren Treffen wird die Gruppe dadurch vertrauter.

Individuelle Prozesse können so über Monate verfolgt und vorangetrieben werden.

6) Freier Wille und Ehrlichkeit

Bei all den vorhergehenden Regeln ist diese wirklich wichtig! Niemand wird zu etwas gezwungen. Jeder darf sich nach seinem Willen frei entfalten, mitteilen und entwickeln. Oder eben nicht.

Es sollte keine Angst vor Äußerungen geben. Wenn sich einer zum Beispiel nicht darüber unterhalten möchte, wie es gerade in seiner Beziehung läuft, so sind die Grenzen zu respektieren und zu würdigen.

7) Bleibe im Kontakt

Auch diese Regel ist wirklich wichtig im Umgang miteinander. Bleibe im Kontakt mit den anderen Männern, auch wenn dich einige Themen möglicherweise nicht sonderlich interessieren.

Vielleicht redet jemand über das Problem arbeitslos zu sein und keinen Job zu finden, was dich nicht wirklich interessiert, weil du einen Job hast. Für den anderen ist dieses Thema aber gerade das wichtigste Thema auf der Welt.

Achte und Ehre die Bedürfnisse des Anderen. Versuche ihn in seinem Prozess zu unterstützen, indem Du ihm Lösungsansätze vorschlägst oder einfach „nur“ zuhörst.  Selbiges wird dir auch widerfahren, wenn es dir einmal mies geht oder dich Sorgen quälen.

8) Übernimm Verantwortung für dein Handeln

Behalte dir im Hinterkopf, dass eine solche vertrauensvolle Runde auch eine gewisse Verantwortung in sich birgt. Worte können wehtun und verletzen.

Wenn du also jemanden auf etwas hinweisen möchtest, dann achte darauf, dass die Gefühle des Anderen nicht traumatisch verletzt werden. Es geht zwar um Wachstum der individuellen Persönlichkeit, aber nicht zu jedem Preis!

Klar muss manchmal Tacheles gesprochen werden, aber stelle sicher, dass der andere Mann stets mit einem guten Gefühl Teil der Mannschaft bleibt!

Wie geht´s jetzt weiter

Das waren die Grundprinzipien einer guten Männerrunde. Sicherlich ist dir aufgefallen, dass diese Regeln eigentlich zum normalen gesellschaftlichen Umgangston gehören sollten – leider werden sie viel zu häufig vergessen.  Behalte sie im Hinterkopf!

Und wenn es noch keine solche Männerrunde gibt?

Dann gründe eine!

Ich meine das genau so, wie ich das sage. Wenn dir der Gedanke an einer solchen Gruppe gefällt, es aber noch keine gibt, dann übernehme selbst die Verantwortung und gründe eine solche Runde.

Der Männerstammtisch in Berlin hat vor über 2 Jahren begonnen. Damals waren wir da zu 5. Mittlerweile kommen jeden Monat über 40 Männer zum Stammtisch. Am Anfang war es noch mit Arbeit verbunden, aber heute freut sich jeder auf das Angebot von Feedback, Unterstützung und Zugehörigkeit.

Die wichtigsten Grundregeln für eine solche Runde habe ich dir oben zusammengeschrieben.

Du kannst frei wählen, wie diese Runde gestaltet sein soll. Wollt ihr euch regelmäßig bei dir oder in einer Bar treffen. Gerade im Sommer bietet es sich auch an, das Treffen nach draußen zu verlegen. Vielleicht an einen See mit einem kühlen Bier.

Erschaffe dir selbst einen Raum, wo sich Männer regelmäßig begegnen und austauschen können.

Auf unserer Webseite findest du einige regelmäßig stattfindenden Treffen in ganz Deutschland. Klicke auf den Link und schaue, ob einer davon in deiner Nähe ist.

Darüber hinaus bietet die MaleVolution einen Verteiler an, in dem Männerevents monatlich per Newsletter angekündigt werden. Du kannst dort kostenlos dein Event eintragen und so viele andere Männer deutschlandweit erfahren lassen, was du machst.

Melde dich also dort an und trage dein Event mit ein!

Zusammenfassung

Ich hoffe, ich konnte dir mit meiner Perspektive einen neuen Blick auf das Thema Männerrunde geben.

Besonders, wenn du momentan von deinem Leben frustriert bist und nicht genau weißt, wie es weiter gehen soll, ist eine solche Runde genau das richtige für Dich.

Die darin gelebte Unterstützung, Ehrlichkeit und Verbindung unter Gleichgeschlechtlichen sind Qualitäten, die es im normalen Alltag kaum noch gibt!

Sie geben dir Kraft, Zuversicht, neue Gedankenimpulse und Rückhalt, mehr aus deinem Leben zu machen.

Wenn es noch keine solche Gruppe gibt, dann engagiere dich selbst eine zu gründen. Glaube mir, du wirst damit ein wichtiges Bedürfnis von vielen Männern ansprechen und sehr schnell Erfolg haben.

Weitere interessante Informationen zum Thema Männlichkeit findest du auf unserem Blog!
Klicke dich rein und schaue dich ruhig um. Gerne freuen wir uns auch über ein persönliches Feedback von Dir.